Jungpflanzenanzucht für meinen Küchengarten

Allgemeiner Überblick über Aussaaten im Februar

Advertisements

Eines meiner großen Leidenschaften ist der Garten. Ich baue auch einiges an Gemüse an. Ich mag es einfach wenn aus ganz kleinen Samenkörnchen wunderschöne große Pflanzen werden.

Und ehrlich gesagt können Gemüsepflanzen wunderschön sein.

Heute nun ist laut Mondkalender ein Blatttag. Das bedeutet, dass man jetzt besonders guten Erfolg hat mit Blattgemüsen wie Salate, Kohlarten, Fenchel, Spinat und Lauch.

Da ich aber nun mal schon dabei bin säe ich auch den Sellerie aus und Fruchtsorten wie Paprika und Aubergine.

Fresszettel

Zuerst habe ich mir kurz einen Fresszettel geschrieben mit den Pflanzen, die ich schon jetzt aussäen kann. Ich habe alles was ich an Samen habe in einer Excelliste notiert. Denn ich habe sehr viele Samen. Dort habe ich auch die Aussaatzeiten der einzelnen Gemüse zusammengetragen. So behalte ich den Überblick.

Saatenkiste.jpg

Hier könnt ihr meine große Box sehen. Ich habe alles innerhalb der Kiste in kleinere Schächtelchen gesteckt, so dass ich nach Pflanzenfamilien sortieren kann. 

Februarsaat

Das ist dann das Paket, das ich für den Februar zusammengesucht habe. Ganz schön viel.

Ich nutze gerne große Paletten mit jeweils 7 Töpfchen in einer Reihe. Diese habe ich mit einem Gemisch aus alter Erde vom letzten Jahr, Sand, Vulkangranulat und Kokosfasern gefüllt. Die alte Erde habe ich gebacken im Backofen. Auf 140 Grad 45 Minuten. Ich hoffe das reicht. Dies soll Krankheitskeime und Unkraut unterdrücken. Das Gemisch sollte nicht viele Nährstoffe besitzen. Das regt die jungen Pflanzen an ihre Wurzeln auf die Suche zu schicken. Das heisst, das sie kräftigere Wurzeln bekommen. Dadurch wird die Pflanze später wesentlich stärker da stehen. 

Mit dem Stöckchen mache ich Löcher für die Samen. Man muss die Saattiefen beachten. Sellerie zum Beispiel ist ein Lichtkeimer und darf nur mit ganz wenig Erde bedeckt werden. Ich drücke ihn nur an. Die Saattiefe steht oft auf den Päckchen oder ist im Internet gut zu finden.

Saat-BeschriftungSaatbeschriftung2

Zum Beschriften verwende ich Holzstäbchen und einen wasserfesten Stift. Jede Reihe bekommt ihr Schildchen.

Mein Porreesamen ist schon mehrere Jahre alt. Mal sehen ob er überhaupt noch keimt. Deshalb habe ich gleich zwei Reihen ausgesät. Die Samen verlieren auch je nach Art die Keimkraft. Aber ich verwende sie lange. Ich säe dann einfach mehr aus als ich brauchen würde. Geht ein Samen gar nicht mehr auf, kann ich immer noch Samen nachkaufen.

Beim Paprika bin ich sehr gespannt. Zum Teil ist es Samen von der letzten Ernte.

Aussaat_angießen

So, jetzt wird alles mit einer Ballbrause angegossen. Diese hat einen sanften Strahl. So bleibt alles an seinem Platz.

Mit den Paprika und Auberginen habe ich Samen ausgewählt, die eine hohe Keimtemperatur brauchen um loszulegen. Deshalb stelle ich die Palette auf das Fensterbrett an der Südseite. Die Heizung ist darunter und es dürfte moggelich war werden.

Jetzt heißt es warten. Vielleicht sieht es dann in den nächsten Tagen so aus:

Hier habe ich schon vor einigen Tagen Zwiebeln gesät. Auch hier habe ich alte Erde verwendet aber nicht gebacken. Es hat sich ein Hornveilchen und vermutlich eine Kohlsorte ans Licht geschoben. Leider noch keine Zwiebel

Das sind meine schönsten Gartenmomente. Ich liebe es mich vom Garten überraschen zu lassen.

Welche Überraschungen magst du?

Was man im Februar schon aussäen kann? Das hängt auch von den Sorten ab, die du gerne haben willst. So gibt es z.B. beim Lauch frühe und späte Sorten. Lauch, den du im Sommer schon ernten kannst säst du jetzt.

Beispiele:

  • Ich habe die Sorte Hilari gewählt.
  • Fenchel Fino
  • Kohlrabi Sorte Lanro ist dann schon zeitig erntereif und man kann danach anderes Gemüse ins Beet pflanzen.
  • Salate. Ich habe da den Kopfsalat Zulu und Viktoria und den Lollo bianco.
  • Paprika, Chili und Auberginen haben eine lange Kulturzeit und sollten deshalb früh gesät werden
  • Physalis
  • Sellerie braucht auch sehr lange für seine Knolle
  • Zwiebeln

Meine Jungpflanzen müssen mit dem Licht am Fenster auskommen. Das ist oft zu wenig und sie werden etwas spierig. Macht nichts. Ich pflanze sie dann entsprechend tiefer in die Erde beim Auspflanzen. Es klappt trotzdem. Aber es bedeuet auch, dass man nicht zu super früh mit allem loslegen sollte. Also ihr habt noch genug zeit.

Ich Grüße Euch und wünsche euch viel Spass beim Jungpflanzen ziehen.

Eure Andrea

Autor: Drea

Ein halbes Jahrhundert habe ich schon ein Weile voll, aber gerne bin ich draussen in der Natur und staune wie ein Kind. Manchmal verändert sich das Leben schnell und man kann fast nicht schritt halten, ein andermal geht es eher zäh voran und man sucht neue Anstösse. So kam ich dazu hier diesen Blog zu beginnen. Eine neue Art der Kreativität will sich ausprobieren und zum Leben erweckt werden. Das Leben ist Veränderung und Flexibilität ist eines der wichtigsten Dinge im Leben. Ich lasse von diesem Blog selbst überraschen. Ich weiss nicht wohin er mich trägt. Geh doch ein Stück des Weges mit mir. Lass uns zusammen staunend und offen durchs Leben gehen.

3 Kommentare zu „Jungpflanzenanzucht für meinen Küchengarten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s